WIR ÜBER UNS

Drei Generationen in einer bewegenden Epoche der Geschichte

Am 1.7.1931 gründete Alfred Eichenberg in Kalbe an der Milde die erste Steinmetzfirma. Er war akademischer Bildhauer und bewarb sich auf Grund einer Anzeige der Stadt, wonach diese einen Steinmetz zur Eröffnung eines Steinmetzbetriebes suchte. Alles fing sehr klein an, begann aber schon bald zu wachsen. In der Hauptsache wurden Grabmale beschriftet. Aber auch auf seinem eigentlichen Spezialgebiet, der Holzbildhauerei, wurde er hier tätig und gestaltete so manche Wäschetruhe, Treppengeländer oder Brötchenteller. Ein Zeugnis seiner Arbeit ist ein  Triptychon aus Holz in der Kirche zu Kalbe. 1939 zog Alfred Eichenberg in den Krieg. In dieser katastrophalen Epoche der deutsche Geschichte war es auch für die Eichenbergs nicht leicht. Ehefrau Margaretha kümmerte sich alleine um die Firma, die zwei Kinder, Haus und Garten.

 

Am 1. September 1962 übernahm Lutz Eichenberg, der bis dahin seine Ausbildung zum Steinmetzmeister abgeschlossen hatte, die Firma. Überall waren noch die Nachwirkungen des Krieges zu spüren. Es fehlte enfach an allem. Doch die Zeiten besserten sich. Die Firma machte sich wieder einen Namen und es sprach sich herum: „Bei Eichenberg´s bekommt man immer den passenden Stein und gratis eine gute Beratung dazu!“ In den folgenden Jahren wurden immer mehr Mitarbeiter eingestellt, denn der Wirkungsbereich erstreckte sich nun von der Herstellung und Beschriftung von Grabsteinen über die Anfertigung von Grabeinfassungen, Fensterbänken, Treppenstufen und sonstigen Bauprodukten aus Naturstein und Terrazzo. Leider kam so ein aufstrebsames und ideenreiches Unternehmertum in der sozialistischen Marktwirtschaft offiziell nicht vor, und es wurde so mit allen Mitteln ein weiteres Wachstum der Firma immer wieder verhindert.

 

Seit 1993 führt Jens Eichenberg den traditionsreichen Steinmetzbetrieb nun unter den Bedingungen der Marktwirtschaft. Die Firma konnte baulich und in der Maschinenausstattung beträchtlich erweitert werden. Zum Einsatz kommen jetzt neben traditionellem Handwerkszeug Pressluftwerkzeuge, Maschinen wie Brückensäge, Polierautomat, Flächenschleifmaschine und moderne CNC gesteuerte Multifunktions Schleif-, Fräs- und Poliermaschinen. Es werden weiterhin Grabmale und Grabeinfassungen, Fensterbänke und Treppenstufen angeboten. Hinzugekommen ist jetzt die Herstellung von Treppenanlagen, Küchenarbeitsplatten, Abdeckungen und Wandverkleidungen im Bad, Fußbodenplatten und vieles mehr, was sich aus Naturstein herstellen bzw. konstruieren läßt. Im Jahre 2005 eröffnete die Firma Jens Eichenberg ihre Filiale in Salzwedel, in der Altperver Str. 88a.

 

Im Jahre 2014 wandelte Jens Eichenberg mit Herrn Michael Krüger als Gesellschafter die Firma in eine GmbH um und es wurde ein weiterer Standort in Brome in Niedersachsen eröffnet. Wir versuchen so, unseren Kunden mit Service und Beratung entgegen zu kommen. Im Standort Kalbe entstand im Jahre 2017 ein neuer, moderner Büro- und Beratungsraum.

UNSER TEAM

Drei Generationen in einer bewegenden Epoche der Geschichte

Jens Eichenberg

Jens Eichenberg

Kathrin Otto

Kathrin Otto

Daniel Havlicek

Daniel Havlicek

Dagmar Mönnich

Dagmar Mönnich

Michael Krüger

Michael Krüger

Oliver Schaluppa

Oliver Schaluppa

Reiner Schaluppa

Reiner Schaluppa